Philosophie

„per – sonare“ bedeutet „durch – klingen“

philosophie_per-sonare
arbeitsweise_schlaffhorst-andersen

Schwingung
ist
Leben

philosophie_per-sonare

Dein ur-eigener Klang & Stil wird freigelegt

Egal ob in logopädischer Therapie, künstlerischer oder geschäftlicher Ambition – hier ist eine Werkstatt, wo mit handwerklicher Kompetenz, Enthusiasmus und viel Spaß an Atem, Bewegung und Mindset – ganzheitlich an Stimme und Sprache gearbeitet wird!Arbeit an Atem und Stimme ist immer eng an den Kern unserer Person gekoppelt, unsere Persönlichkeit klingt in unserer Stimme stets mit durch. Psyche, Seele, Geist sind untrennbar mit Körper, Atem und Stimme verbunden.

Stimmliche Arbeit ist immer wieder eine Herausforderung, mutig „in den Spiegel zu schauen“. Individuelle Haltungs-, Bewegungs- und Sprechgewohnheiten sowie stimmliche Muster werden bewusst gemacht und flexibilisiert, undienliche Gewohnheiten aufgelöst, um dienliche aufzubauen. Körperliches Wohlgefühl im Erleben von Atem & Stimme, der Resonanzen im eigenen Körper, Freude am Stimmeinsatz wird geweckt und handwerklich-technisch Disziplin vermittelt.

Auf Augenhöhe unterstütze ich meine Klienten, das eigene Potential auszuschöpfen, voll in sich anzukommen.
Aus Entspannung in ihre volle Power zu kommen! Eine vielschichtige Feinarbeit zum Spannungsausgleich an Körper, Atem, Stimme und Sprache. Entspannung, Eutonisierung, Konzentrationsfähigkeit wird gefördert, die Wechselwirkungen mit der Psyche genutzt.

Eine besondere Rolle spielt dabei die Arbeitsweise Schlaffhorst-Andersen. Wir selbst als „Material, Werkzeug und Instrument auf der Werkstattbank“. Eine Reise zu dem einzigartigen Kunstwerk, das du schon bist!
voice_art! LEBENSFREUDE & ERFOLG DURCH KOMMUNIKATION!

Fragen? Sprich` mich gerne per Mail an!

arbeitsweise_schlaffhorst-andersen

Schwingung ist Leben

Sowohl im therapeutischen wie auch im pädagogischen Ansatz der Arbeitsweise Schlaffhorst-Andersen steht nicht das „Unvermögen“ oder Störungsbild im Zentrum der Aufmerksamkeit, sondern der ganze einzigartige Mensch mit seinem Potential, seiner Geschichte und in Bezug zu seinem sozialen Umfeld/System.Um die Jahrhundertwende machten sich die Begründerinnen, Clara Schlaffhorst (1863 – 1945, Gesangspädagogin) und Hedwig Andersen (1866 – 1957, Klavierpädagogin) die Erforschung der
Zusammenhänge zwischen Atem-, Stimm- und Bewegungsformen zur Lebensaufgabe. Großen Einfluß darauf nahm „die Kunst des Atmens“ von Leo Kofler.Die fünf Wege, welche die Gründerinnen zur Wiederherstellung von Atem, Stimme und Sprache fanden, nennen sich „Regenerationswege“ und sind bis heute Grundlage der Ausbildung zur staatlich geprüften Atem-, Sprech- und Stimmlehrer/in der Schule Schlaffhorst-Andersen:

Kreisen, Schwingen, Rhythmus, Atmen, Tönen.
Behandlung nach Schlaffhorst-Andersen ist immer ganzheitlich, – unter Einbeziehung körperlich-seelisch-geistiger Zusammenhänge. Atemkraft wird als Lebenskraft gesehen. Der individuelle Atemrhythmus ist grundlegend für die Harmonisierung der Muskelspannung des gesamten Körpers, sowie für den geistigen Spannungsausgleich.Ziel der grundlegenden Atemarbeit: Zurückführen zur „Natur in uns“, Spannungsausgleich auf den Ebenen Körper, Psyche, Atem, Stimme/Sprache, um eine physiologische, präzise und flexible Aussprache bzw. Stimmgebung zu erarbeiten. Auch zentral-neurologische Funktionen (die Hirntätigkeit) werden angeregt und somit wird auch die Arbeit an aphasischen Symptomen erleichtert: z.B. Übungen zu grammatikalischen Sprachstrukturen, Sprachverständnis oder Wortfindung. Das individuelle Ausdrucks- bzw. Kommunikationspotential des jeweiligen Patienten oder Klienten wird freigelegt.